Seitenzugmarkisen

Breite einer Seitenzugmarkise (max)

Die Tuchwelle einer Seitenzugmarkise verbirgt sich in einer schmalen Kompaktkassette, die vertikal an der Wand montiert wird und das Tuch im eingefahrenen Zustand vor Schmutz und Staub schützt. Bei Bedarf wird die Markise am Handgriff herausgezogen und in einen Haltepfosten oder einen Wandhalter eingehängt. Die starke Federwelle gewährleistet eine straffe Tuchspannung.

Sichtschutz, Windschutz und Sonnenschutz in einem

Die Wandkassette lässt durch universelle Befestigungspunkte einfach und problemlos montieren. Der Haltepfosten kann entweder in einer Bodenhülse oder mittels einer Betonplatte befestigt werden. Soll die Seitenmarkise zwischen zwei Wänden gespannt werden, gibt es zum Einhaken des handgriffs auch einen Wandhalter.  Die Mindesthöhe einer Seitenzugmarkise beträgt 130cm. Bei einer Anlagenhöhe von 170cm oder 210cm (maximale Höhe) ist eine Auszugslänge von maximal 400cm realisierbar. Auf Kundenwunsch können auch Zwischengrößen realisiert werden.

Produktgalerie

Seitenzugmarkise Seitenzugmarkise
Seitenzugmarkise Seitenzugmarkise
 

Beratung und Aufmaß

Gerne beraten wir Sie individuell rund um die Verschattung mittels Seitenzugmarkise, wenden sie sich dazu telefonisch oder per E-mail an unsere freundlichen Kundenberater.

außenliegender Sonnenschutz

Typenübersicht Markisen

termin

Kostenlose Beratung in Berlin vor Ort. Telefon Mo-Fr 8.00-16.30 Uhr

030 814 537 80 oder info@sonnenschutz.com